Slider 06

Unsere Kitesafari Brasil, Bsp: von Cumbuco nach Jericoacoara

wundervoller Anblick, der Praia da Lagoinha
Slider-Brasil-12

Unsere Tour geht auf dem Strand entlang; Immer Downwind in Richtung Norden

Überfahrt mit 5PS, immer wieder ein Abenteuer
Slider 04

Beste Kitesurf - Bedingungen, von Welle bis Flachwasser

Rene stellt eine Glaswand auf das Wasser
Slider 18

Zeit für Entspannung und Erholung

Mike und Julia in der Hängematte beim Caipirinha
Slider 17

Die Tour bietet beste Trainingsmöglichkeiten für jeden Kiter

Blind Judge mit Flysurferkite
Slider 16

Abenteuerlich die Fahrt am Strand, durch Flüsse und Dschungel

ein Highlight; die Strecke von Paracurù nach Ilha da Guajiru
Slider 12

Glückliche Gesichter auf dem 4x4

Überfahrt mit der Fähre in Mundau
Slider 11

Die Sonne steht fast im Zenit; der Wind weht immer aus Südost und das jeden Tag

Sonnenschutz ist Pflicht; kleine Kites aber auch
Slider 10

Das Flußdelta von Parnaiba; in der Nordtour geht es hier entlang

Wir durchqueren das dritt größte Delta der Welt; Delta do Rio Parnaiba
Slider 14

Temperaturen; Tags um die 32 Grad; Nachts um die 26 Grad

Sonnenuntergang mit einem wunderschönen Abendrot
Slider 15

Alle wollen das Gleiche; Kitesurfen und Das verbindet

Gemeinsames Abendessen oder wie hier am Lagerfeuer; Gruppenfeeling
Slider 13

Unsere Safari ist für jeden Gast das Richtige; ob Pärchen oder Alleinreisend

ein glücklicher Kitesurftag geht zu Ende...
Slider 07

Flache Speedpisten laden zum Rasen ein, Wellen zum abreiten

Franzi nach dem sechsten Tag Kitesurf Unterricht
Slider 05

Flußüberfahrt nach Kitesession auf dem Rio do Acarau mit "Handmotor"

Slider-Brasil-01

Unsere Gruppe auf dem Weg nach Jericoacoara

Windgarantie; Sonnengarantie; Kitesurf- und Caipirinha Garantie

FAQ Kiteschule Brasilien

Allgemein; Reicht mein Kitekönnen für die Safari aus, wer kann alles mit?

Ihr habt die Möglichkeit in der ersten Woche jeder Tour bzw Safari eure Kitekenntnisse aufzufrischen oder komplett neu mit dem Kitesurfen anzufangen. Der VDWS Einsteiger und Aufbaukurs startet jeweils in der ersten Woche und geht über 6 Tage. In den darauffolgenden Wochen werden eure Kenntnisse gefestigt, und euer Level angehoben.
Während der Kitesafari werden wir unterschiedliche Bedingungen vorfinden, Flachwasser und Lagunen, genauso wie offene See mit Dünungswellen und Brandung. Wir passen unsere tägliche Spotauswahl natürlich den Level unserer Gäste an.

Allgemein; Wie sicher ist es in Brasilien, wie sicher ist die Kitesafari?

In Brasilien ist der Unterschied zwischen Arm und Reich sehr groß. Bitte informiert euch über die möglichen Gefahren. Generell gilt zu sagen, da wir in der Gruppe unterwegs sind, daher ein Überfall oder Diebstahl ausgeschlossen ist. Wenn alle die wichtigsten Sicherheitsregeln beachten werden wir uns entspannt in Brasilien bewegen können. Unsere Pousadas sind alle gesichert sowie bewacht. Unser Kitegepäck ist immer mit bei, und immer beaufsichtigt. Außerhalb von Fortaleza sinkt die Gefahrenquote sehr stark. Zudem gibt es ein massives Polizeiaufgebot in Brasilien.
Hier ein paar Sicherheitshinweise:
1. Geld, Kreditkarten und Wertgegenstände niemals in der Öffentlichkeit zeigen
2. Im Dunkeln nur in der Gruppe bewegen
3. Beim Geldabheben haben wir sichere Banken mit Polizei Überwachung für euch.
Zu empfehlen; neben einer Reisegepäckversicherung, alle wichtigen Dokumente in Kopie auf dem Webmailaccount zu hinterlegen. Diese Kopien können im Notfall dann abgerufen werden.

Anreise; Mit welcher Airline soll ich fliegen?

Nach Brasilien (Fortaleza) fliegen unter anderem folgende Airlines; Condor, TAP Portugal, TAM Brasil, Lufthansa
Die Condor fliegt bis Ende Oktober Freitags und ab November Donnerstags direkt von Frankfurt; Sonntags und Dienstags über Zwischenstopps. Die Sonntags und Dienstags Verbindung geht nur mit Umsteigen in die GOL; hier oft Gepäckprobleme und hohe Gepäckgebühren. Der Donnerstags/Freitagsflug mit der Condor geht direkt, Gepäck wird nur einmal berechnet. Wichtig!!! Kitegepäck vorher anmelden, ansonsten kann der Transport verweigert werden.
Die Verbindung mit der TAP geht täglich von Frankfurt oder München etc über Lissabon. Hier oft langer Aufenthalt. Die knappe Verbindung ist leider oftmals zu knapp. Gepäck oder Gäste bleiben stehen. Daher lieber die frühe Verbindung nach Lissabon wählen. Gleiches gilt hier auch; Kitegepäck anmelden.
Die TAM fliegt von Frankfurt täglich nach Rio oder Sao Paulo direkt, umsteigen nach Fortaleza ist Pflicht. Gepäck muß in Rio oder Sao Paulo neu eingecheckt werden. Der Flughafen-Shuttle wird bei diesen Flügen seperat berechnet werden.
Am komfortabelsten ist die Verbindung mit der Condor. Von daher empfehlen wir allen Gästen dieses Flug zu nutzen. Wir haben unsere Tourzeiten (Abholung/Rückfahrt) auf den Condor Flug abgestimmt.
Laßt euch durch unser Partnerbüro beraten: Flugbörse Leipzig; info@reisebueroleipzig.de; Tel.: 0341-9615375

Anreise; Wie Buche ich Flug, Safari oder Kiteweek

Gerne buchen wir euch den Flug ins Reiseziel. Dies übernimmt für uns die Flugbörse Leipzig. Wir arbeiten schon seit Jahren mit diesem Reisebüro zusammen, ihr habt einen persönlichen Ansprechpartner für Fragen. Hier der Kontakt: Flugbörse Leipzig; info@reisebueroleipzig.de; Tel.:   0341-9615375
Die Kiteweek bzw die Kitesafari bucht ihr einfach über unser Anmeldeformular hier auf der Website. Ihr erhaltet im Anschluß von uns ein Angebot bzw die Rechnung.

Anreise; Werden wir vom Flughafen abgeholt, was kostet es, wo treffen wir uns?

Am Flughafen in Fortaleza könnt ihr euch auf eine lange Wartezeit beim Zollstempel/Einreise einstellen, dies kann bis zu zwei Stunden dauern.
Wenn ihr aus der Ankunft rauskommt, kommt ihr in eine große Halle; ihr geht 50m nach Rechts in der Halle; dort stehen jeweils drei Bankreihen, gegenüber der Geldwechselstube. Hier treffen wir uns. (Flughafen ist sehr klein gehalten).
Vom Flughafen aus, geht es mit dem Pickup zum jeweiligen Ankunftsort. Hierbei fällt eine Shuttelgebühr an.

Wetter; Wie sind die Windbedingungen, welchen Kite brauche ich?

In der Gegend von Fortaleza/Cumbuco sind die Bedingungen für unsere Einsteiger top. In der Regel nicht mehr als 5 Bft. 100km weiter auf der Höhe von Paracuru hat es 5-6 Bft. Mit jedem weiteren Meter steigt auch die Windstärke. In Jericoacara erreicht der Wind mit ca 7 bis 8 Bft sein Maximum.
Generell kann man sagen; Regenzeit hat es in Brasilien im Februar bis April. Die restliche Zeit ist Windzeit. Am stärksten ist der Wind im Hochsommer, also Juli, August, in der übrigen Zeit aber immer noch teilweise sehr stark.
Ihr solltet wenn vorhanden auf drei Kites zurückgreifen; 12er Kite für die Gegend um Cumbuco und Barra Nova, einen 10er Kite für Paracuru und einen 8ter Kite für Itarema und Jeri. Wenn verfügbar, dann einen 6er Kite für Jeri und Umgebung. In den starken Starkwindmonaten das ganze nochmal eine Nummer kleiner. Boards ja nach Körpergewicht und Fahrkönnen; aber für einen guten Fahrer um die 80kg sollte ein 135er im Gepäck sein. Wer seinen Wellenreiter mitnehmen will; in Brasilien gibt es sehr gute Wavespots.

Wetter; Brauche ich Neopren?

Zu empfehlen wäre; ein Lycrashirt mit langen Armen und Boardshorts. Man kann auch in Badehose/Bikini kiten, vorausgesetzt, du hast einen guten Sonnenschutz! Ein Undershorty hilft beim abendlichen Kitesurfen. Kälteempfindliche Gäste sollten einen dünnen Shorty ins Gepäck packen. Tage mit Wolken sind entsprechend kühler.

Unterwegs; Alles zum Thema Unterkünfte; Gibt es Einzelzimmer?

Die Unterkünfte in Brasilien heißen Pousadas. Wir wohnen in ausgewählten wunderschönen Pousadas. Alle Pousadas haben kostenfreies WiFi, teilweise Klimaanlage bzw Ventilator, Duschwasser ist manchmal zugeheizt, sonst mit ca 27 Grad ausreichend warm. Die Zimmer sind sauber und gepflegt. In allen Pousadas gibt es ein reichhaltiges sehr fruchtiges Frühstück. Unser Kitematerial wird in Storage Lagern eingeschlossen und bewacht. Vor den Zimmern befinden sich Hängematten oder Sitzschaukeln für den gemütlichen Abendausklang. Mückennetze sind eher selten, da es durch den starken Wind und die trockene Regionen kaum Mücken gibt.
Einzelzimmer können je nach Verfügbarkeit und Aufpreis dazugebucht werden. Da wir in kleinen gemütlichen Pousadas wohnen, sind die Anzahl der Zimmer oft begrenzt und Einzelzimmer nicht immer verfügbar.

Unterwegs; Soll ich Bargeld oder Kreditkarte mitbringen?

Euros werden gewechselt, komfortabler ist eine EC-Karte oder Kreditkarte mit PIN. Die werden an vielen Geldautomaten akzeptiert. Ganz wichtig; vor dem Abheben unbedingt die Sicherheit am Automaten prüfen; Aufsätze, Kameras etc…

Unterwegs; Wo kann ich Ersatzteile zum Kite kaufen?

Da wir in Brasilien nicht auf zahlreiche gut sortierte Kiteshops treffen, möchte ich euch bitten, eventl wichtige Ersatzteile mitzunehmen. Wenn ihr was braucht, könnt ihr dies auch bei uns ordern. www.der-kiteshop.com

Unterwegs; Gibt es Einkaufsmöglichkeiten vor Ort?

In Cumbuco und auf der Strecke gibt es mehrere „gut“ sortierte Supermärkte. Von der Sonnencreme bis Gebäck ist alles erhältlich. Obst ist immer frisch und überall zu haben. Am Markt können ambitionierte Köche vom Fisch bis Fleisch alles erwerben. Es gibt Souvenirläden, Boutique mit schicken Surfer-Klamotten, Post und auch Tankstellen.

Unterwegs; Haben wir Internet in unseren Pousadas?

In allen Pousadas gibt es die Möglichkeit ins Internet zu gelangen. Die Internetverbindung ist mitunter sehr langsam, bessert sich aber von Jahr zu Jahr.

Unterwegs; Gibt es Ausgehmöglichkeiten unterwegs?

Auf unseren Safaris gibt es zahlreiche Restaurants und Bars mit tollen Drinks und Leckereien. Das Nachtleben ist eher zurückhaltend. Der „Partyort“ ist Jericoacoara.

Gesundheit; Welchen Impfschutz brauche ich?

Bitte achtet auf einen aktuellen Gelbfieberschutz. Des Weiteren sollte ein Hepatitis B, Tetanus und der übliche Impfschutz gegeben sein. Bitte lasst euch von eurem Tropeninstitut beraten. Bedenkt, mache Impfungen brauchen etwas mehr Vorlaufzeit. Eine Malariaimpfung ist nicht zwingend erforderlich, da wir nicht im Malariagebiet unterwegs sind. Bitte beachtet; Termine zur Impfung bedürfen gerade im Tropeninstitut einer langen Wartezeit.

Gesundheit; Gibt es eine ärztliche Versorgung?

In Fortaleza gibt es mehrere sehr gute Privatkliniken. Ebenfalls gibt es Privatkliniken in Paranaiba. Ansonsten gibt es auf der Strecke verschiedene kommunale Kliniken. Bitte unbedingt den Abschluß einer Auslandsreiseversicherung einplanen.

Gesundheit; Brauche ich spezielle Medikamente?

Normale Reiseapotheke reicht aus. Zusätzlich Desinfektionsspray; eventl Antiallergikum, Antibiotikum. Persönliche Medikamente je nach Bedarf. In Brasilien gibt es überall gut sortierte Apotheken.

Gesundheit; Gibt es gefährliche Tiere, Insekten?

Weder auf Land noch im Wasser gibt es sonderlich gefährliche Tiere. Kaum Schlangen, kaum Meeresbewohner die schmerzhafte Erinnerungen bescheren könnten. Natürlich ist es nicht ausgeschlossen, gerade während der Tour mit dem Geländewagen auf diverse Krabbeltiere zu treffen. Vorsicht ist geboten, an Stellen wo es sumpfig wird. Wir haben zudem ein paar Mücken und Fliegen, aber dank ständigem Wind kommen die kaum bis in die Zimmer.